News

04.12.2017

Silberne Diplome, Matrikelscheine und Sprünge übers Leder

Die vorletzte November-Woche hielt für Studierende und Absolventen der Montanuniversität ereignisreiche Tage bereit: Die einen trafen sich nach langen Jahren wieder beim diesjährigen Absolvententreffen und die anderen traten bei der feierlichen Matrikelschein-Übergabe und dem Ledersprung offiziell in den Stand des Bergmannes ein.

Das Absolvententreffen der Montanuniversität bescherte den knapp 200 Teilnehmern neben einem spannenden Jahresrückblick, durch den Magnifizenz Rektor Wilfried Eichlseder führte, und einen interessanten Vortag über die Entwicklung des Kapfenberger Familienunternehmens Inteco zum international erfolgreichen Unternehmen von Geschäftsführer Dipl.-Ing. Dr.mont. Harald Holzgruber, vor allem viele anregende Gespräche mit ehemaligen Kommilitonen und Freunden bei Barbara-Bier und exzellenter Küche von Casedo. 

Professor Friesenbichler bei der Entgegennahme des Silbernen Diploms durch Magnifizenz Rektor Eichlseder

Besonderes Highlight des Abends war aber die heuer zum ersten Mal stattfindende Verleihung der Silbernen Diplome für das 25-jährige Jubiläum des Abschlusses von Diplom- oder Doktoratsstudium. Insgesamt beendeten also im Jahr 1992 23 Kunststofftechniker ihr Diplomstudium in Leoben, davon holten sich drei ihr Diplom persönlich bei der Verleihung durch Magnifizenz Eichlseder ab. Unter den Doktorats-Jubilaren fand sich aber noch ein Kunststofftechniker: Professor Walter Friesenbichler, Leiter des Lehrstuhls für Spritzgießen von Kunststoffen, wurde ebenfalls mit einem Silbernen Diplom für das 25-jährige Jubiläum seines Rigorosums geehrt.

 

 

 

Matrikelschein-Übergabe an Studentin durch Magnifizenz Rektor Eichlseder

Sowie das jährliche Absolvententreffen mittlerweile zum Fixum im montanistischen Jahr geworden ist, gehören auch die feierliche Matrikelschein-Übergabe und der Ledersprung zu den festen Traditionen im Leobener Studienanfänger-Leben. Wo sonst, außer hier, erhalten die Studierenden ihren Matrikelschein - und damit die offizielle Bestätigung für die Aufnahme an der Universität - vom Rektor persönlich? Abends wurde dann über's Arschleder in den Bergmanns-Stand gesprungen. Seit 25. November sind die "Schwammerl" also nicht nur im System Studierende der Montanuniversität Leoben sondern wurden Teil der Tradition. Fotos vom diesjährigen Ledersprung finden sich auf der Facebook-Seite des heurigen Veranstalters - der Verbindung  K.Ö.St.V. Kristall zu Leoben