Lehre

In der Lehre wollen wir den Studierenden neben dem spritzgießtechnischen Fachwissen vernetztes Denken und Problemlösungskompetenz vermitteln. 

Das Lehrangebot des Lehrstuhls umfasst dabei die Grundlagenausbildung zu Maschinen, Werkzeugen, Sonderverfahren des Spritzgießens, Prozessführung und zum Einsatz der Spritzgießsimulation in Bauteilentwicklung und Prozessoptimierung. Spezielle Lehrveranstaltungen von Lehrbeauftragten aus der Industrie zu den Themen "Spritzgießwerkzeuge" und "Troubleshooting im Spritzgießbetrieb" bringen praktische Erfahrungen aus den Unternehmen in die Lehre ein.

Kooperationen mit der Industrie

Die Wahlfach-Lehrveranstaltung "Spritzgießen II" führt theoretisch in die systematische Produktentwicklung und Nutzung der Simulationsverfahren für Spritzgießbauteile ein. Im "Projekt zur systematischen Bauteilauslegung" wird eine Produktentwicklung im Team von 4 bis 6 Studierenden, meist unter industrieller Beteiligung, bis zum virtuellen Prototypen durchgeführt.